Wie im Marktplatz auf Radio L angekündigt, findet am Montag, 1. Mai  in Mauren die 41. Austragung des Int. Radkriteriums statt

Auch 2017 führt der Radfahrer Verein Mauren wieder das traditionelle Radkriterium «Rund um den Weiherring» durch und lädt alle Radsportbegeisterten und Interessierten ein, mit diesem Radsportfest den Start in die Freiluftsaison zu feiern.

40. Rad-Kriterium «Rund um den Weiherring», Mauren, Liechtenstein.
Foto: Paul Trummer

Neu im Programm ist ein Rennen der Special Olympics, die nach dem erfolgreichen Abschneiden an den Winter World Games in Graz nahtlos in die Sommersportarten wechseln.

Umfangreiches Programm
Auf die Besucherinnen und Besucher wartet ein tolles Radsport-Programm. Um 10.30 Uhr wird der Renntag eröffnet: Die Schüler fahren in drei Kategorien den ersten Lauf des Lie-Cycling Schülercups.
Um 11.30 Uhr startet dann zum ersten Mal ein Radrennen der Special Olympics in Liechtenstein, das neu in das Programm des Radkriteriums aufgenommen wurde. Damit erfährt der tolle Anlass in Mauren eine weitere Bereicherung. Im Anschluss führt das Rennen der Kleinsten, den Piccolos vom Cafe-Matt-Rank bis ins Ziel. Ab 13.15 Uhr werden die Anfänger und Junioren ins Rennen geschickt, bevor um 15.30 Uhr das Rennen der Elite über 70 Runden gestartet wird. Im Anschluss steigt der Höhepunkt des Tages mit dem Sprintfinale der zehn stärksten Fahrer des Eliterennens. In 10 Wertungssprints werden die traditionellen Sprintprämien von 500, 300 und 200 Franken ausgefahren. Im Teilnehmerfeld stehen ausgewiesene Kriteriumspezialisten aus der Schweiz, Österreich und Deutschland. Besonders zu beachten sind die Fahrer des führenden Amteurvereins Deutschlands vom RSC Kempten-Lightweight-Testteam. Der Podestfahrer der letzten drei Jahre Jonas Schmeiser strebt dabei seinen ersten Sieg in Mauren an. Zu beachten sind aber auch die starken Fahrer aus dem Team Vorarlberg.

Radsport und Festwirtschaft
Der veranstaltende Radfahrerverein Mauren sorgt mit seiner Festwirtschaft für das leibliche Wohl. «Wir sind überzeugt, dass alle Sportfreunde in Liechtenstein an diesem Tag voll auf ihre Kosten kommen werden. Wir laden alle dazu ein, mit uns einen grossen Radsporttag zu feiern, zumal mit den Nachwuchsrennen und dem Finale im Eliterennen Hochspannung garantiert ist», so OK-Präsident Oliver Wanger.

Zeitplan:

U9 Jg. 09/10      2      1.94 km    10:30 Uhr

U11 Jg. 07/08      4      3.88 km           ca.     10:45 Uhr

U13 Jg. 05/06      6      5.82 km           ca.     11:00 Uhr

Special-Olympic Race`s                              ab    11: 30 Uhr

Piccolo / U7       1    ca. 200 m    13:00 Uhr

Anfänger    30    29.10 km    13:15    Uhr    14:00 Uhr

Junioren    40    38.80 km    14:15    Uhr    15:15 Uhr

Elite     80    77.60 km    15:30 Uhr    16:45 Uhr

Sprint Finale    10     13.58 km    17:00 Uhr    17:15 Uhr

Preisverteilungen
Kategorien Piccolo U7 u. jünger    ca. 14:30 Uhr
Kategorien Rad Schüler U9 – U13    ca. 13:30 Uhr
Übrige Kategorien gemäss Speaker (ca. 1.5h nach Rennschluss)

Startnummernausgabe:         Ab 09:30 Uhr bei Start und Ziel

← Prev News ItemLieCycling-Mountainbike-Rennen in Ruggell

Next News Item →Liechtensteiner EM-Team

Zur Werkzeugleiste springen