Nach Schweizer Meisterschafts-Bronze im Cross Country gewinnt Nicole Göldi, Schülerin der Sportschule Liechtenstein, auch Bronze im Radquer der Frauen U17. Auf der harten und angefrorenen Unterlage in Steinmaur kam die Werdenbergerin gut weg und war trotz Sturz und technischer Probleme immer in Tuchfühlung mit der Spitze. Schliesslich gewann sie hinter Vera Schmid (Marbach) und Mélissa Rouiller (Lausanne) Bronze. «Obwohl ich nach dem erfolgreichen Start der Quersaison mit einer Schweizer Meisterschaftsmedaille liebäugelte, war sie doch etwas Spezielles und Schönes», so Nicole Göldi, welche die Querrennen sehr gerne bestreitet und als wettkampfmässiges Training im Winter schätzt. Jetzt ist vorerst Wettkampfpause, bis Ende März die Cross-Country-Saison startet. Podestplätze im Swiss Bike Cup, an der Schweizer Meisterschaft sowie die Qualifkation für die Jugend-Europameisterschaft werden dort die Ziele von Nicole Göldi sein. lrv

Bild: Nicole Göldi auf dem Weg zu SM-Bronze. Bild: pd

← Prev News ItemRomano Püntener ist Europameister

Next News Item →Liechtenstein feiert in Dornbirn die WM-Premiere im Radball

Zur Werkzeugleiste springen