Beinahe wäre den Radbällen Lukas und Markus Schönenberger bei ihrer WM-Premiere in Dornbirn der ganz grosse Coup gelungen. Im Aufstiegsspiel gegen Frankreich scheiterten die beiden nach einem 4:4 in der regulären Spielzeit im 4 Meter-Schiessen nur ganz knapp.

Radall Bildschirmfoto 2017-11-27 um 13.43.12.png

Radball WM Dornbirn 2017 Zeitungsbericht

 

Next News Item →Liechtensteins Radsportfamilie geht in die Winterpause

Zur Werkzeugleiste springen